Industrie und Gewerbebau

Industriebauten planen

Wer einen Gewerbebau plant, sollte sich vorher gut informieren und bei der Wahl des ausführenden Unternehmens und des Gebäudetyps sehr sorgfältig vorgehen. Professionelle Bauberatung und Vorbereitung erspart später teure Nachbesserungsarbeiten am Gebäude und sorgt für optimale Nutzbarkeit. Besonders auf die Langlebigkeit der Investition sollte geachtet werden.

Gewerbe Bau und Industrie Hallen mieten

Heute werden nahezu für jeden Bedarf Gebäudetypen angeboten, ganz gleich ob Hallen für die Produktion, Häuser für den Bürobereich oder kombinierte Lösungen. Beachtenswert sind auch Bau-Container für temporären Bedarf, die für einen bestimmten Zeitraum gemietet und individuell zusammengestellt werden können. Der Einsatz von Modulgebäuden, die architektonisch durchaus ansprechend sind, verkürzt die Zeit des Aufbaus und der Montage. Die Module werden als Standardlösungen oder als individuelle Entwicklungen angeboten.

Wer Gebäude mit einem repräsentativen Charakter benötigt, findet reichhaltige Angebote, die sich dann aber in einem höheren Preissegment bewegen. Nicht allen, die den Bau eines Gewerbeobjektes planen, ist die Möglichkeit bekannt solche Gebäude zu leasen. Aus Kostengründen ist diese Variante aber durchaus eine überlegung wert.

 

Gebäudetypen

In Industriehallen werden die Geräte und Maschinen aufgestellt, die für kontinuierliche verfahrenstechnische Prozesse oder andere fertigungstechnische Verfahren benötigt werden. Wegen der hohen statischen Belastungen müssen sie hohe Parameter erfüllen, dem Maschinenpark genügend Raum bieten und für das Produktionspersonal optimale Bedingungen liefern. Diese Hallen werden aus Stahl, aber auch aus Beton oder Holz gebaut. Im Angebot sind auch Thermohallen aus Aluminium.

Industriebauten werden von Industrie- und Wirtschaftsbetrieben für Produktionsprozesse, für die Montage, Wartung oder zur Lagerung genutzt. Auch eine Nutzung für logistische Prozesse ist möglich. Diese Bauten können mehrere Stockwerke umfassen.

Bürogebäude sollten so gestaltet werden, dass ein angenehmes Raumklima für die Mitarbeiter entsteht und für die moderne Kommunikationstechnik die optimalen Einsatzbedingungen gegeben sind. Bürohäuser werden entweder für ein Unternehmen errichtet oder von mehreren Betrieben oder anderen Einrichtungen gemietet. Die Erreichbarkeit der einzelnen Räume sollte durch großzügige Treppenaufgänge und elektrische Aufzüge gewährleistet sein.

Geschäftshäuser werden oft in guter Innenstadtlage errichtet und werden häufig von mehreren Unternehmen oder Institutionen gleichzeitig genutzt, oft sind einzelne Gebäudeteile angemietet. Büro- und Konferenzräume, Sozialtrakte wie Teeküchen, manchmal auch Kantinen und die Ausstattung mit moderner Kommunikationstechnik lassen keine Wünsche offen. Wegen des repräsentativen Charakters werden Geschäftshäuser besonders von größeren Unternehmen genutzt.

Betriebshallen nehmen Geräte und Maschinen für Fertigungs- und Produktionsprozesse auf. Werkshallen werden je nach Bedarf aus Stahl oder in Leichtbauweise gefertigt.

Bautechnisch gesehen ist jeder Bau oberhalb der Erdoberfläche ein Hochbau. Hochhäuser für den gewerblichen Bereich werden dann bevorzugt, wenn das Bauland besonders teuer ist oder wenn das Gebäude eine besondere Stellung mit Signalwirkung haben soll, die weithin sichtbar ist.

Diverse Fördermöglichkeiten

Die Möglichkeiten der Förderung von Gewerbebauten sind regional unterschiedlich. So fördert der proKlima-Fonds, der von den Stadtwerke Hannover AG und den Städten Hannover, Hemmingen, Laatzen, Langenhagen, Ronnenberg und Seelze finanziert wird, den Bau und die Sanierung von Gewerbebauten.

Voraussetzung für die Förderung ist das Vorhandensein von Passivhauskomponenten oder Passivhausstandards. Auch in anderen Gebieten werden Gewerbebauten besonders dann gefördert, wenn sie energieeffizient errichtet oder saniert werden. Die Förderprogramme werden immer wieder neu und zu veränderten Bedingungen aufgelegt. Auskunft geben die örtlichen Behörden oder die Förderbanken der Länder.

Sanierung von Gewerbebauten

Gewerbegebäude unterliegen besonders hohen Beanspruchungen. Die Sanierung von diesen Bauten empfiehlt sich aber nicht nur wegen der Verbesserung der Bausubstanz, das äußere Erscheinungsbild eines Unternehmens spielt auch eine entscheidende Rolle bei der Bewertung durch den Kunden und ist deshalb wichtig zur Imagepflege. Der erforderliche Aufwand ist abhängig davon, ob nur die Fassade oder der gesamte Bau saniert werden muss. Nicht wenige Bauunternehmen bieten Sanierung aus einer Hand an, die dem Auftraggeber aufwändige Koordinierungsarbeiten erspart.

Kosten für Gewerbebauten

Der Kostenaufwand für einen Gewerbebau richtet sich nach den Größen von Produktions- und Lagerflächen, sozialen und Büroräumen, aber auch nach der befestigten Außenfläche. Da diese Werte sehr stark variieren empfiehlt es sich, nach individuellen Angeboten zu fragen oder entsprechende Rechenprogramme im Internet zu nutzen.

Der kostenlose Hausbauratgeber
© oak media GmbH