Zertifizierungen: CE-Kennzeichnung

Mit dem CE-Logo werden Industrieerzeugnisse gekennzeichnet, die im Europ√§ischen Wirtschaftsraum frei verkehrsf√§hig sind. Das CE-Kennzeichen besteht aus dem CE-Logo und kann auch eine vierstellige Kennnummer der involvierten Pr√ľfstelle enthalten.

Wer vergibt das CE-Kennzeichen?

Interessanterweise darf der Hersteller selbst das Zeichen "vergeben" und seine Produkte damit kennzeichnen. Damit best√§tigt er dann dem K√§ufer eines solchen Produktes, dass dieses den produktspezifischen europ√§ischen Richtlinien in ihrer aktuellen Form gen√ľgt. Damit muss das Produkt nicht wirklich von einer unabh√§ngigen Stelle auf die Einhaltung dieser Richtlinien gepr√ľft worden sein. Steht aber neben dem Logo auch die vierstellige Kenn- bzw. Identifikationsnummer, war die √ľber diese Kennnummer zu identifizierende Stelle am Konformit√§tsbewertungsverfahren beteiligt.

Wof√ľr steht das CE-Kennzeichen?

Das CE-Kennzeichen ist aber kein G√ľtesiegel. Es wurde geschaffen, um f√ľr die Verbraucher des Europ√§ischen Wirtschaftsraumes sichere Produkte zu garantieren. Mit dem Aufkleben oder Aufdrucken der CE-Kennzeichnung garantiert der Hersteller, dass alle spezifischen Vorgaben f√ľr ein Produkt dieser Art eingehalten werden.

Gesetzliche Vorgaben und Richtlinien

Die CE-Kennzeichnung von Bauprodukten ist in der Bauproduktenrichtlinie (89/106/EWG) grunds√§tzlich geregelt. Dabei legt jede Entscheidung der EU-Kommi√üion zu betroffenen Bauprodukten fest, ob die Umsetzung √ľber eine harmonisierte europ√§ische Norm (hEN) oder √ľber eine europ√§ische technische Zula√üung erfolgen soll.

Im täglichen Leben haben Bauwerke eine besondere Bedeutung. Dabei geht es um Faktoren wie Sicherheit (Standsicherheit, Brandschutz usw.), Nutzbarkeit (Dauerhaftigkeit und Belastbarkeit), Hygiene (Abwasser, Schadstoffbelastung der Innenluft), Raumklima oder Schallschutz.

In den verschiedenen Regionen Europas haben sich im Laufe der Zeit die unterschiedlichsten Bautechniken und Bautraditionen entwickelt. Dadurch ist die Harmonisierung f√ľr ganz Europa sehr komplex, und die CE-Kennzeichnung deckt noch nicht bei allen Produkten die Forderungen des deutschen Baurechts ab. Aus diesem Grund findet sich auf solchen Produkten zus√§tzlich zum europ√§ischen CE-Kennzeichen auch ein deutsches √ľbereinstimmungszeichen. Dabei steht das CE-Zeichen f√ľr den freien Verkehr dieser Produkte innerhalb Europas und das √ľ-Zeichen auf zus√§tzliche nationale Vorgaben, die (noch) nicht zur harmonisierten technischen Spezifikation geh√∂ren.



Merkbl√§tter zur CE-Kennzeichnung f√ľr Bauprodukte stellt der DIHK zur Verf√ľgung.

Der kostenlose Hausbauratgeber
© oak media GmbH